Message in a bottle…

Das Klima schonen, etwas für´s Wohlbefinden tun und dabei noch seine Lieblings-Insel unterstützen – geht das?

Das geht! Mit der super stylischen Sylt-Buddel – der Nachhaltigkeitsflasche der Insel Sylt.

Inspiriert durch Projekte zur Vermeidung von Plastikflaschen auf den kanarischen Inseln, entstand durch die Kampener Bürgermeisterin Steffi Böhm die Idee zur Sylt-Buddel. Grundgedanke war eine wiederverwendbare Flasche zu schaffen, die alle Sylt-Liebhaber (Bürger und Touristen) dazu animiert das qualitativ hochwertige Sylter Lei(s)tungswasser zu trinken. Dadurch würde sowohl jede Menge Müll als auch CO2 eingespart. Ein perfektes Thema also für die Projektmanagerin für Klimaschutz- und Nachhaltigkeit, die sich an die Entwicklung der Flasche machte. Die Sylter Bürgermeister waren ebenfalls sofort von der Idee begeistert und unterstützten das Projekt über den Landschaftszweckverband Sylt. Als dann noch mit der 6-fachen SUP-Weltmeisterin und Sylterin Sonni Hönscheid eine begnadete Künstlerin gefunden wurde, war der Weg zur Sylt-Buddel perfekt.

Kommen soll die Flasche in zwei Versionen: zuerst als 0.6l-Glasflasche und wahrscheinlich ein wenig später auch als 0.8l-Edelstahlflasche. Ob schick oder sportlich, Geschäftsmann oder Schüler, Souvenir-Sucher oder Hotelier – so findet jeder die Flasche, die zu ihm passt. Die Glasflasche wird von der Berliner Firma soulbottle produziert, die sehr auf nachhaltige Produktion achtet. Von der Edelstahlflasche wird es wahrscheinlich drei Farb-Varianten (weiß, schwarz, Edelstahl) geben. Diese Flasche wird von der Firma Mizu hergestellt, die ebenfalls so nachhaltig wie möglich produziert und genau wie soulbottle pro verkaufter Flasche 1€ an Wasserprojekte spendet. Aber bei diesem Euro soll es möglichst nicht bleiben, denn geplant ist von dem Verkauf der Sylt-Buddel Klimaschutz- und Nachhaltigkeitsprojekte auf Sylt zu finanzieren. Dafür sollen von jeder Flasche mindestens  4€ direkt in Projekte fließen, die klimafreundliche Mobilität, erneuerbare Energien oder Nachhaltigkeitsbildung an Schulen unterstützen.

Der Startschuss für die Sylt-Buddel sollte am 14.03.2020 beim Syltlauf fallen, der wegen des Coronavirus abgesagt wurde. Nun wird der Vermarktungs-Start neu diskutiert und bald bekannt gegeben. Danach soll die Sylt-Buddel sowohl online als auch in verschiedenen Läden, dem Erlebniszentrum Naturgewalten und den Tourismus-Services erhältlich sein. Sobald die Verkaufsstellen und das Verkaufsportal bekannt sind, wird dieses natürlich auch hier bekannt gegeben. Also bleiben Sie gespannt – frei nach dem Motto:

„Think global, act local!“