Glasklar – Plastik sparen ist Trendy und schont nebenbei das Klima

Plastikfrei leben ist für viele von uns eine Herausforderung. Die Mediendesign-Studentin Rebecca Worbs hat dieses Projekt für sich persönlich angepackt und lebt nun schon länger plastikfrei. Dass dieser lifestyle Spaß macht, vermittelt die Studentin in einer Video-Reihe.

In dem hier gezeigten Video werden trendige Glasflaschen als Alternative zu Plastikflaschen in Szene gesetzt. Das Video wurde Ende Mai 2019 auf Sylt gedreht und unter anderem durch den Landschaftszweckverband Sylt finanziert.

Die Herstellung einer Glasflasche-Flasche verursacht im Mittel zwar  ~2,5x mehr CO2 als die einer PET-Flasche, da die Lebensdauer jedoch erheblich höher ist (auch im Vergleich zu PET-Mehrwegflaschen) haben Glasflaschen einen deutlich positiveren CO2-Abdruck als Plastikflaschen. PET Flaschen sollen durchschnittlich nur bis zu 20 mal wiederverwendet werden, da sich vor allem durch häufige Wiederverwendungen Schadstoffe (wie Bisphenol A – oder kurz: BPA) aus den Weichmachern in der Flaschen lösen. Mit der Glasflasche kann man Leitungswasser abfüllen, welches nach mehrfachen Tests wesentlich weniger Schadstoffe aufweist als das Wasser aus der PET Flasche. Die Glasflasche beinhaltet keine Weichmacher die Schadstoffe an das Wasser abgeben. Demnach ist die Verwendung von Glasflaschen nicht nur gut für die Umwelt, sondern auch gut für die Gesundheit! 

Mehr Informationen zu den Projekten von Frau Worbs finden Sie unter: https://www.kiwivisions.com/